Open Government Data – Wien startet

Am 17. Mai 2011 stellte die Stadt Wien die neue „Open Government Data (OGD) – Initiative“ vor. Mit dem Angebot „http://www.data.wien.gv.at“ wurden nun die ersten Datenkataloge online gestellt.

Nutzungsbedingungen

Was mir persönliche sehr gefällt sind die Nutzungsbedingungen. Mit einer „Creative Commons Namensnennung 3.0 Österreich Lizenz“ ist eine kostenlose Verwendung der Daten unter der Bedingung der Namensnennung „Datenquelle: Stadt Wien – data.wien.gv.at“ erlaubt.

Datenquellen

Open Government Data (OGD) / Quelle: Salum
Open Government Data (OGD)
Sehr positiv sehe ich auch, dass nicht NUR Daten der Magistratsabteilungen in den Datenkatalogen befinden. Auch andere Organisationen haben Datenkataloge beigesteuert, wie beispielsweise:

Ein wenig enttäuscht bin ich, dass es derzeit noch keine Daten von den Wiener Linien gibt. (Bedarf gibt es wirklich jede Menge, wie auch das Beispiel ubahnaufzug.at zeigt )

Barrierefreiheit

Wirklich gefreut habe ich mich über die gleich zu Beginn mit aufgenommen Daten zur Barrierefreiheit. Es gibt schon eine Liste der Ampeln mit Akustikkennung und auch die Öffentliche WC-Anlagen enthalten entsprechende Daten (Beispiel: „Behindertenkabine“ sowie „Euroschlüssel“).

(Update: Im Vorstellungsvideo sagt Johann Mittheisz, Chief Information Officer zu den derzeit angeboten Angebot: „Es ist auf jeden Fall ausbaubar. Wenn Sie jetzt Kategorien hernehmen, dann haben Sie im Stadtplan verschiedenste Ebenen. Denken Sie an neue Möglichkeiten in Richtung Routenplanung, eine Kulturroute durch Wien, eine Unterstützung etwa in Richtung Barrierefreiheit, also Blinde – da kann ich mir sehr vieles vorstellen. Und genau diese Ausbaumöglichkeiten – weil Open Government ist ein Prozess, der wird länger dauern – die werden wir entsprechend unterstützen.“)

Auch wichtig ist, dass die Seiten der „Open Government Data (OGD) – Initiative“ auf der Homepage der Stadt Wien sind, die sich seit vielen Jahren um Barrierefreiheit erfolgreich bemüht.

Erste App schon verfügbar

Wenige Stunden nach der Veröffentlichung gab es auch schon die erste App „Toilet Map Vienna„. Sie enthält auch Daten zur Barrierefreiheit. Wenn das kein guter Start der „Open Government Data (OGD) – Initiative“ in Wien ist. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.