Wie ich Podcasts für mich entdeckte – und lieben lernte

Mit Musik hab ich es nicht so, aber ich bin ein Nachrichten Junky. Als ich mein neues iPhone im Sommer 2009 langsam erkundete, stolperte ich dank iTunes wieder über Podcasts. Seither ist es um mich geschehen. 🙂

Die Klassiker

Begonnen haben meine Podcast-Erfahrungen naturgemäß mit Nachrichten. Die Ö1 Journale des ORF sind seither meine täglichen Begleiter. Auch ProfilÖ1 Digital Leben und radioWissen vom Bayerischen Rundfunk folgten bald nach.

Liste meiner Podcasts

Versteckte Perlen

Doch bald entdeckte ich – jenseits von den Podcasts der großen Medien – einige versteckte Perlen. Podcasts die von Einzelpersonen oder Gruppen erstellt werden und extrem informativ sind. Großartige Angebote, die ich auf den längeren Fahrten (ich wohne am Stadtrand) ins Büro höre. Ein paar der von mir abonnierten Podcasts listete ich hier auf, um für diese ein wenig Werbung zu machen:

Was ich besonders angenehm finde ist, dass dieses hörenswerten Sendungen ganz automatisch auf meinem iPhone laden und ich – im Gegensatz zum Radio – entscheiden kann, wann ich diese Informationen hören möchte. Wunderbar!

1 Kommentar

  1. Susanne Antworten

    Oh, vielen Dank für die Erwähnung!
    Ich habe mich heute sehr gefreut, dass Du mich an meiner Stimme erkannt hast. Ich glaube, das war jetzt in 3 Jahren Podcasting das allererste Mal, dass das passiert ist.

    Ich bin übrigens selbst auch starke Podcast-Konsumentin. Momentan ca. 4-5 Std. täglich, auf rund 60 Podcasts verteilt. Dafür sehe ich fast nie fern und höre Radiosendungen auch nur als Ö1-Podcast 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.