Wisst ihr was “saftige Busse” sind?

Überschrift: Saftige Busse für Rollstuhlfahrer

Ich muss täglich sehr, sehr viele Überschriften lesen; das ist Teil meiner journalistischen Tätigkeit.

Vor ein paar Wochen hat mich die Überschrift “Saftige Busse für Rollstuhlfahrer” so richtig aus dem Lesefluss geworfen.

Mehrmals schaute ich mir die Überschrift an und wusste nicht, was damit gemeint war. Seit wann kann ein Bus saftig sein? Und was hat das mit einem Rollstuhlfahrer zu tun?

Hintergrund

Was die Zeitung “Beobachter” mit diesem Artikel beschrieb, ist schnell erklärt: Ein Rollstuhlfahrer stand unberechtigt auf einem Behindertenparkplatz und musste Strafe zahlen. Man kann auch “Buße” dazu sagen, wie der Duden erklärt.

Und nun die Lösung: Da die Schweizer kein “ß” verwenden, wird “ss” geschrieben. Daher wird aus “Saftige Buße für Rollstuhlfahrer” im Schweizer Beobachter: “Saftige Busse für Rollstuhlfahrer.

Alles völlig korrekt, aber trotzdem sehr verwirrend für jemanden wie mich, der ein ß erwartet hat und ohne diesem den Satz völlig falsch versteht.

Wie ist das mit dem “ß”?

Nicht nur in der Schweiz auch in Liechtenstein wird es nicht verwendet. Wikipedia ist zu entnehmen, dass es weitere Besonderheiten gibt. Beispielsweise gibt es als Teil der deutschen Rechtschreibung auch ein großes ß – wenn auch erst seit 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.