Wo man im Wiener Rathaus nicht Strom sparen sollte

Wiener Rathaus

Wir alle werden wahrscheinlich im Herbst und Winter Strom sparen müssen. In der Presse gab der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) dazu ein Interview. Maßnahmen müssten allerdings „wohlüberlegt und durchdacht“ sein, wo sie ins öffentliche Leben eingreifen, gibt sich Ludwig staatsmännisch und erklärt: „Denn es hat keinen Sinn, Menschen mit Maßnahmen zu verärgern, die nichts bringen.“

Auf die Frage, ob es im Rathaus kälter werde, erklärte der Bürgermeister, eine Möglichkeit sei, die Raumtemperatur zu senken, berichtet ORF-Wien. Es gebe aber auch ein Reihe weiterer Maßnahmen, „vom Lift bis zur Heizung“ so der Bürgermeister.

Ernsthaft Lifte im Rathaus außer Betrieb setzen?

Das wollte ich natürlich genauer wissen. Immerhin klang das schon seltsam und hätte eine Vielzahl von unzugänglichen Stellen im Wiener Rathaus bedeutet. Aber die Stadt Wien ruderte schnell zurück; aber seht selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.