Schlechtes Design ist erklärungsbedürftig

Auto von Bolt mit Türschnalle und Aufdruck: open here
Auto mit Türschnalle und dem Aufdruck: Open Here

Kürzlich sah ich dieses auffällig Auto beim Ring vorbeifahren.

Es gehört zu den Mietwagen des Unternehmens Bolt und stand bei einer roten Ampel.

Ich entdeckte da etwas auf die Türe geschrieben und sah mit das näher an. Der Aufdruck lautet: „open here“

Wenn die Funktion plötzlich zweitrangig wird

Der Spiegel schreibt, dass die Türgriffe des Toyota C-HR ungewöhnlich platziert sind und nennt das Design „für Entdecker“. Toyota hat – so schreibt der Spiegel – den Dauervorwurf ein Design zum Einschlafen zu produzieren. Bei diesem Auto durfte von den Designer:innen anscheinend maßlos herumgespielt werden; ob das Ergebnis sinnvoll ist oder nicht.

Welchen Nutzen hat die auffällige Formgebung für Kund:innen – außer Aufmerksamkeit? In diesem Fall gilt leider: Form verhindert Funktion

Ein Mietwagen mit schwer auffindbaren Türgriffen kann mühsam sein, da dies zu Verwirrung und Zeitverlust bei den Kund:innen führt, die mit dem Fahrzeug nicht vertraut sind.

Sehen wir bald solche Fahrzeuge? 😉

BOLT Auto mit vielen unsinnigen Stickern

Ein Kommentar

  1. Manfred Boehm Antworten

    Hallo Martin, du hast leider recht. Aber ich hab mich einmal mit einem Entwickler gesprochen das vertiefen der Türgriffe hat mit dem Luftwiederstamd zu tun. Jeder Micro Wiederstand zählt vorallem bei Hybrid und E Autos. Ist fast schon so sclimm wie im Rennsport. Sie auch beim neuen SUV der Renault Gruppe dem Duster und nahezu allen Toyota Modellen mit Fließheck und 5 Türen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert